Maggi Becker

 

  Ich bin ein ,,kölsches Mädchen,, und wurde 1946 im ,,Klösterchen" geboren. Meine Kindheit verbrachte ich in Kevelaer. Im Jahr 1957 wanderte ich zurück nach ,,Kölle" und bin meiner Heimatstadt bis heute treu.

Beruf ( Maßschneiderei ) und Familie ( Kinder, Pflegefälle ) ließen mir wenig Raum, meine Freude  an der Malerei zu erleben. Auch mein Traumberuf Modezeichnerin ließ sich damals nicht verwirklichen. Aber als Teenager erreichte ich den Dritten Platz im  Benelux-Malwettbewerb. Und über die Jahre hinweg konnte ich mir autodidaktisch verschiedene Maltechniken angeignen.

Kunst liegt wohl in meinen Genen. Mein Großvater Wilhelm Dreismickenbecker ist der Erbauer der steinernen ,,Mantelmadonna" in Kevelaer. 1927 erschuf er dieses große Sakralwerk im Stile von Bauhaus. Papst Johannes-Paul II las dort einst vor dem Monument eine Messe. Die Linie meiner Großmutter geht zurück auf die Künstlerfamilie Hubertus van Aken. Der gestaltete im 16. Jahrhundert die Deckengewölbe des Klosters Steinfeld. Sein Neffe war der berühmte Mysterienmaler Hieronimus Bosch.

Mit dem Ruhestand 2009 hatte ich endlich die Freiheit und Muße, meine Träume zu verwirklichen. Über die Malschule Claudia Kremer konnte ich meine Fertigkeiten in verschiedenen Techniken, Stilen und Materialien  festigen und  für mich neue Ausdrucksformen entdecken.

Mittlerweile habe ich mich auf die fotorealistische Malerei in Öl und Bleistiftzeichnungen spezialisiert.

Dies bereitet nicht nur mir sehr viel Freude sondern begeistert auch die Besucher auf meinen Ausstellungen.

Lebewesen, Lebensarten und Lebensfarben sind meine Motto.

2013 gründete ich mit Ingrid Schulz und Inge Hartwich die ,,Cölner-IMI,,  Innovative-Maler-Initiative,,

Seit Anfang 2016 bin ich Mitglied im

,,Künstlertreff-Longerich,,